Neuigkeiten

KI-Innovationsprojekt ZAVIS – Teil II und der Abschluss des Projekts.

Unser Innovationsprojekt, das vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus im Rahmen des "KI-Innovationswettbewerbs Baden-Württemberg" gefördert wurde, haben wir in der Zwischenzeit erfolgreich zu Ende führen können (Projektlaufzeit: 01.01. -31.12.2021).

ZAVIS steht für die "Zeitbezogene Analyse von visuellen Informationen der Straßenoberfläche". Wie wir uns mittels eines KI-Ansatzes dem Ziel angenähert haben, Straßenschäden auf wiederholt aufgenommenen Bilddateien zuverlässig wiederzuerkennen und deren Veränderungen über die Zeit automatisch zu beurteilen – und welche Funktionen wir dafür in unserem vialytics Web-System entwickelt haben, lesen Sie in unserem ersten Blogpost https://blog.vialytics.de/newsblog/ki-innovationsprojekt-zavis 

Ein weiterer Schwerpunkt von ZAVIS bildete die vialytics Plattform. Ziel hiervon war es, Funktionen zu entwickeln, mit denen sich geplante Maßnahmen im vialytics Web-System bündeln und mit Firmen sowie weiteren Kommunen zur gemeinsamen Ausschreibung teilen lassen.

Um unterschiedliche Maßnahmen bündeln zu können, müssen diese zunächst erfasst und automatisiert in das vialytics Web-System übertragen werden können.

Hierzu wurden die Markierungsfunktion, deren Verwaltungsmöglichkeiten und die vialytics Smartphone App grundlegend überarbeitet.

Das Redesign der App wurde im April 2022 veröffentlicht und bietet folgende Möglichkeiten:

Statt mit Papier und Stift den Zustand von Straßenzubehör wie zum Beispiel den von Schachtdeckeln manuell zu dokumentieren, können in der Smartphone App Bilder davon aufgenommen werden. Dabei wird einem stets der aktuelle Standort angezeigt, an dem man sich befindet und das Bild aufnimmt.

Dem Bild kann jeweils eine Kategorie in der Smartphone App zugeordnet, eine Priorität dafür festgesetzt und eine Beschreibung hinzugefügt werden. Die Beschreibung lässt sich manuell eingeben oder per Voice-to-Text-Funktion (über 10 Sprachen werden erkannt) einsprechen. Die Sprachaufnahme wird automatisch in Text übersetzt und in das Bemerkungsfeld eingesetzt. Die Markierungen werden bei bestehender WLAN-Verbindung mit dem vialytics Web-System synchronisiert und mit Georeferenz im System angezeigt. Im System können die Markierungen anhand der vergebenen Kategorien oder des Datums gefiltert, gebündelt und exportiert werden. Als Exportformate direkt aus dem vialytics System heraus stehen Excel-Dateien und der Versand per E-Mail auf Knopfdruck zur Verfügung.

ZAVIS1-1Bildschirmfoto 2022-05-16 um 11.42.14-2Bildschirmfoto 2022-05-16 um 11.33.29-1Bildschirmfoto 2022-05-16 um 11.36.01

Zudem wurde umgesetzt, dass sich auch im vialytics Web-System erweiterte Markierungen setzen lassen. Ein während der Zustandserfassung aufgenommenes Bild lässt sich im System mit einem Klick in eine Markierung überführen und hierfür ebenfalls ein Status sowie eine Priorität vergeben. Die Markierungen lassen sich sowohl zusammen als auch getrennt von den Zustandsdaten der Verkehrswege betrachten.

Auch das vialytics Planungstool wurde überarbeitet, um Sanierungsmaßnahmen umfassend angehen und koordinieren zu können.

Für jede Maßnahme können inzwischen detaillierte Informationen eingespeist werden:

die Art der Unterhaltung – ob es sich um eine kurz- bis mittelfristige oder langfristige Planung handelt, Informationen zum Status, dem geplanten Zeitpunkt, der Priorität und ob es eine Festmaßnahme ist, die durch Bauträger vorgenommen wird. Darüber hinaus kann die geplante Maßnahme spezifiziert (Ausbrüche füllen, Deckschichterneuerung, Vollausbau etc.) sowie eine Kostenannahme bzw. -angabe hierfür hinzugefügt werden.

ZAVIS5

Auch die Planungsliste lässt sich direkt aus dem vialytics Web-System heraus in eine Excel-Tabelle exportieren und versenden. Der vollständige Datensatz – aus Zustands- und Bilddaten – kann zudem in einem Shapefile-Format oder einem Web Map Service (WMS) ausgeführt werden. Beide Exportformate lassen sich in alle gängigen Geoinformationssysteme integrieren.

An relevanten Stellen im System finden sich in der Zwischenzeit Informationssymbole. Klickt man diese an, wird man automatisch auf das vialytics Wiki weitergeleitet. In diesem sind Informationen in Video- und Textform zusammengestellt wie bspw. die Notenberechnung vorgenommen wird, wie Abschnitte in die Planung überführt werden können und wie sich der Zustand von Schäden im Lauf der Zeit nach Abschluss des ZAVIS-Projekts nachverfolgen lässt. 

Hier erfahren Sie im Video mehr über das Erstellen von Markierungen,

https://wiki.vialytics.com/markierung-schnell-erstellen

erhalten Informationen zum Straßenänderungsverlauf

https://wiki.vialytics.com/schaeden-im-laufe-der-zeit

und den erweiterten Funktionen des Planungstools:

https://wiki.vialytics.com/informationen-massnahme

 

BW100_GR_4C_Ministerien_MWAT

 

IW-RGB.jpg

 

vialytics wird mit ihrem KI-Vorhaben „ZAVIS - Zeitbezogene Analyse von visuellen Informationen der Straßenoberfläche“ im Rahmen des KI-Innovationswettbewerbs Baden-Württemberg vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg gefördert.

Bisher keine Kommentare vorhanden.